Um kaum eine Sache auf der Welt ranken sich so viele Mythen wie um Sex. Jeder kennt sie, doch niemand traut sich, sie zu hinterfragen. Sind zwei Kondome sicherer als eines und ist Sperma wirklich gesund? Wir haben für dich nachgeforscht!

  

  1. Sex ist der effektivste Sport.

Nicht unbedingt. Sex regt die Testosteron-Produktion an, was Muskelaufbau und Ausdauer fördern kann. Als Workout eignet er sich aber nur bedingt: Jungs verbrennen dabei durchschnittlich 4,2 Kalorien in der Minute, Mädchen 3,1.* Es kommt also ganz darauf an, wie lange man durchhält: Laut Umfragen dauert Sex im Durchschnitt 17,6 Minuten.** Durchschnittlich werden also 54 bis 74 Kalorien verbrannt. Zum Vergleich: Joggen verbrennt etwa dreimal soviel.

 

Wie die Nase eines Mannes, so auch sein Johannes?

  1. Wie die Nase eines Mannes, so auch sein Johannes.

Falsch. Es gibt keinen Zusammenhang zwischen der Größe der Nase und der des Penis. Das gilt auch für Hände, Füße oder andere Körperteile. Die Größe vom Penis lässt sich nicht von Gliedmaßen ableiten.

 

  1. Männer denken alle 7 Sekunden an Sex.

Falsch. Der weit verbreitete Mythos ist nichts weiter als das: ein Mythos. Es gibt noch keine Möglichkeit, Gedanken zu lesen. Deswegen kann niemand mit Gewissheit sagen, wie oft Menschen tatsächlich an Sex denken. Die Psychologin Terri Fisher führte 2011 eine Studie durch: 163 Teilnehmer haben dabei notiert, wie oft sie an Sex dachten. Das Ergebnis: Männer dachten durchschnittlich 19 Mal am Tag an die schönste Sache der Welt, Frauen 10 Mal.***

 

  1. Zwei Kondome schützen besser als eins.

Auch falsch. Und dieser Sex-Mythos kann Folgen haben: Kondome sind ein sicheres Verhütungsmittel und schützen gegen viele Geschlechtskrankheiten (Link: Mythen Geschlechtskrankheiten). Es klingt ganz logisch, dass zwei Kondome die Sicherheit noch weiter erhöhen. Doch zwei von ihnen übereinander lassen den Jungen auch weniger spüren. Dadurch hat er wahrscheinlich auch weniger Lust. Außerdem reiben die beiden Gummis aneinander, wodurch sie brüchiger werden. Zwei Kondome können also schneller reißen als eins.

 

  1. Sperma ist gesund.

Sperma enthält tatsächlich gesundheitsfördernde Stoffe. Zum Beispiel Spermidin, das die Hautalterung verlangsamt, und Dopamin, das die Stimmung verbessern kann. Diese beiden Stoffe kann man aber auch anders bekommen: zum Beispiel durch Hafer, Bananen oder Äpfel. Und die muss man dann – Überraschung – nicht als Gesichtsmaske auftragen oder nach dem Oralsex runterschlucken, sondern ganz einfach essen.

 

Hast du weitere Fragen zu den Themen Verhütung, Sex und Geschlechtskrankheiten? AOK-Clarimedis hilft dir rund um die Uhr und kostenlos (aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz) unter der Telefonnummer 0800 1 265 265.