Freundschaft gesucht: Wie du neue Freunde findest

Gute Freunde sind nicht immer leicht zu finden. Du hast noch Platz in deinem Freundschaftsbuch oder bist einfach auf der Suche nach Menschen, mit denen du gemeinsam deinen Hobbys nachgehen kannst? Dann haben wir hier ein paar Tipps für dich, wie und wo du heute am besten Freundschaften knüpfst.

 

Gleich und gleich gesellt sich gern

Gemeinsamkeiten verbinden und sind eine gute Basis für die meisten Freundschaften. Um Menschen mit gleichen Interessen zu finden, musst du im Grunde nur die Augen aufhalten – es gibt aber auch Möglichkeiten, seinem Glück ein wenig auf die Sprünge zu helfen. Du musst lediglich nach der passenden Interessengemeinschaft suchen. Machst du gerne einen bestimmten Sport, tritt einem Sportverein bei. Wenn du gerne gemeinnützig arbeitest, suche dir ein Ehrenamt. Egal wie ausgefallen deine Interessen sind: Da draußen gibt es sicher noch jemanden, der die gleichen Vorlieben hat wie du und diese gerne teilen würde.

Es gibt viele Möglichkeiten, Gleichgesinnte zu treffen. Dafür musst du natürlich erst einmal deine Interessen kennen. Wenn du dir nicht ganz sicher bist, was du gerne machst, probierst du am besten einfach ein paar neue Dinge aus. Schau doch mal, welche AGs deine Schule anbietet. Vielleicht ist ja was dabei!

glückliche frau steht in der stadt und tippt auf ihrem handy

Apps & Gaming: Online Freunde finden leicht gemacht

In der heutigen Zeit ist es immer beliebter, Freunde im Internet zu finden. Erste Kontakte können beispielsweise über soziale Netzwerke entstehen. Einfacher ist es aber sicherlich über spezielle Freundschaftsapps wie Spontacts oder friendsUp. Hier siehst du anhand der persönlichen Angaben der Nutzer direkt auf den ersten Blick, wer zu dir passen könnte. Wenn du eher nach Gruppenevents suchst, schau dir zum Beispiel mal Apps wie Meetup an. Über diese Apps verabreden sich die Nutzer zum Laufen, Kochen, Wochenendtrips und vielem mehr. Du kannst dort auch eigene Events anlegen.

Ein Hobby bietet sich besonders gut dafür an, neue Freunde übers Netz zu finden: das Zocken. Praktisch ist, dass man sich in der Regel online trifft. So ist man zeitlich flexibel und wahrt eine gewisse Distanz. Gerade für eher schüchterne Menschen ist Online-Gaming eine gute Möglichkeit, Kontakt zu Gleichgesinnten herzustellen. Verbunden über das Headset hat man gleich gemeinsame Gesprächsthemen. Natürlich sind viele Zocker-Freundschaften eher aufs Spielen ausgelegt und daher sehr kurzlebig. Aber wer weiß – wenn die Chemie stimmt, kann man sich ja auch mal außerhalb des Spiels verabreden.

Aber Vorsicht: Vergiss nicht, dass es sich bei Online-Freunden immer noch um Fremde handelt, deren Absichten du nicht kennst. Auch wenn sie im Chat sehr nett wirken, solltest du trotzdem auf der Hut sein, wenn ihr euch im realen Leben verabredet. Hier sind ein paar Tipps, die du beim Treffen mit Online-Bekanntschaften beachten solltest.

 

Sei offen – es lohnt sich

Ob online oder in der analogen Welt: Gute Freunde fallen nicht einfach vom Himmel, sondern du musst auch selbst investieren, damit es klappt. Mit einer offenen Haltung auf Menschen zuzugehen funktioniert dabei am besten. Für viele bedeutet das, aus der eigenen Komfortzone herauszukommen und neue Dinge auszuprobieren. In der Regel lohnt es sich schon allein der Erfahrung wegen. Und wenn noch eine gute Freundschaft dabei rausspringt, zahlt sie es dir tausendfach zurück!