Urlaubsfeeling für zuhause: Die besten Tipps für eure Ferien

Die Ferien haben begonnen und ihr habt keinen Urlaub geplant? Kein Problem! Auch zuhause könnt ihr eure Ferien cool und actionreich gestalten.

Ferientipps für euren Urlaub zuhause

Draußen unterwegs

Auch zuhause kann man sich übrigens wie im Urlaub fühlen. Das Meer ist zwar für Viele hunderte Kilometer entfernt, doch in fast jeder Region gibt es schöne Badeseen. Dort kann man entspannte Tage mit Freunden oder der Familie verbringen und sich bei heißen Temperaturen ordentlich abkühlen. Den ganzen Tag im Freien verbringen (Sonnenbrille nicht vergessen!), ein Picknick machen und schwimmen: das sorgt auf jeden Fall für ein tolles Urlaubsfeeling. Einen Überblick der Seen in Deutschland und eurer Nähe findet ihr auf www.seen.de

Spontane Kurzreisen

Um neue Orte kennenzulernen, muss man gar keine weite Reise auf sich nehmen. Vielleicht habt ihr Familienmitglieder oder Freunde in einer anderen Stadt: Sie freuen sich sicherlich über euren Besuch und ihr könnt das Wiedersehen gleichzeitig mit einem Kurzurlaub verbinden. Ohne Kontakte in einer anderen Stadt könnt ihr alternativ günstige und spannende Städtetrips machen. Startet doch zum Beispiel einfach mehrere Tagestrips mit Bus oder Bahn in Städte in eurer Umgebung. Sicherlich gibt es in eurem Umkreis mehrere große oder mittelgroße Städte, die ihr noch nicht in und auswendig kennt. Auch in der eigenen Stadt oder im Umland gibt es immer etwas Neues zu erkunden – zum Beispiel das höchste Gebäude der Stadt, neue angesagt Cafés oder Parks.

Urlaub zuhause

Sportliche Ferien

Endlich mal nicht jeden Tag früh aufstehen und in die Schule gehen zu müssen, ist für Viele ein tolles Gefühl. Doch so ganze ohne geregelten Tagesablauf kann es auch schnell mal langweilig werden. Zum Glück gibt es genug Freizeitaktivitäten, bei denen man sich so richtig auspowern kann. Bei gutem, sommerlichen Wetter hält man sich natürlich am liebsten draußen auf. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch im Kletterwald mit euren Freunden? Dort gibt es meist verschiedene Schwierigkeitsstufen. Es ist also egal, ob ihr schon Erfahrungen mit dem Klettern gesammelt habt, oder Anfänger seid. Für alle findet sich der passende Parcours. Einen Kletterwald oder Hochseilgarten gibt es sowohl in der Natur als auch in vielen Städten, wie Hamburg oder Düsseldorf. Online findet ihr sicher auch einen in eurer Nähe.

Klettern ist nicht euer Ding? Noch mehr Tipps für sportliche Ferien bekommt ihr hier.

Einen Job suchen

Wenn euch in den Ferien sowieso immer langweilig ist, oder ihr dringend euer Taschengeld aufbessern möchtet, könnt ihr euch einen Nebenjob suchen. Während der Schule fehlt häufig die Zeit, um auch noch einem Nebenjob nachzugehen. Doch in den Ferien könnt ihr euch ohne großen Zeitdruck nicht nur etwas dazuverdienen, sondern auch noch in einen Beruf reinschnuppern. Das ist sehr praktisch, wenn man bald mit der Schule fertig ist und wissen will, was einen im Traumberuf wirklich erwartet. Doch auch bei Jobs, die nicht unbedingt etwas mit dem späteren Berufswunsch zu tun haben, könnt ihr nicht nur Geld verdienen sondern auch noch wichtige Soft Skills erlernen.

Ihr habt keinen Urlaub geplant, aber würdet gerne noch spontan wegfahren und zwar diesmal ohne Eltern? Dann lest euch durch, was ihr im Urlaub mit Freunden oder dem ersten Liebesurlaub beachten solltet.