Smartphone abnehmen und Tasche durchsuchen? Was Lehrer dürfen und was nicht

Um Chaos im Unterricht zu vermeiden, wissen Lehrer sich meist mit vielen Mitteln zu helfen. Doch wusstest du, dass auch sie sich an Vorschriften halten müssen? In unseren 12 Facts erfährst du, was Lehrer wirklich dürfen und was du dir nicht gefallen lassen musst.

Dürfen Lehrer…

  1. …mein Smartphone kontrollieren? Nein!

Wenn du dein Smartphone im Unterricht benutzt, darf es dein Lehrer einkassieren, um für einen störungsfreien Unterricht zu sorgen. Das gilt jedoch nur für die Dauer des Unterrichts, danach muss es dir wieder zurückgegeben werden. Dein Lehrer hat nicht das Recht, sich deine Bilder, Videos, Chats oder sonstige Inhalte auf deinem Smartphone anzusehen.

  1. …mich in der Pause aus dem Gebäude schicken? Ja!

In vielen Schulordnungen ist geregelt, dass Schüler bei schlechtem Wetter mit Kälte, Regen oder Schnee auch im Gebäude bleiben dürfen. Doch falls keine Gefahr für die Schüler droht, darf dein Lehrer dich in der Pause nach draußen schicken.

  1. …meine Tasche kontrollieren? Nein!

Dein Lehrer darf deine Schultasche nicht ohne deine Zustimmung durchsuchen. Das Gleiche gilt für deine Kleidung und andere persönliche Gegenstände. Besteht der Verdacht einer Straftat, muss dies die Polizei übernehmen.

  1. …mir das Trinken verbieten? Jein!

Einige Lehrer verbieten ihren Schülern das Trinken während der Unterrichtsstunden, weil sie es als störend empfinden und verweisen auf die Pausen zwischen den Stunden. Eine allgemeingültige Regel gibt es dafür nicht. Diese darf von der Schule beziehungsweise den Lehrern selbst aufgestellt werden. Die Pausen solltest du jedoch auf jeden Fall zum Trinken nutzen, da ausreichend Flüssigkeit wichtig für die Konzentrationsfähigkeit ist und dir hilft, im Schulalltag fit zu bleiben.

Regeln für Schüler und Lehrer

  1. …mir verbieten, auf die Toilette zu gehen? Nein!

Der Toilettengang ist ein Grundbedürfnis, das dir Lehrer nicht verbieten dürfen. Beschränkungen sind jedoch in Ordnung. Zum Beispiel kann die Regel gelten, dass während einer Prüfung immer nur eine Person auf die Toilette gehen darf.

  1. …mich beliebig viele Klassenarbeiten schreiben lassen? Nein!

Du darfst maximal drei Klassenarbeiten pro Woche und eine am Tag schreiben. Aber Vorsicht: Tests zählen nicht dazu!

  1. …mir mein Smartphone verbieten? Jein!

Es ist nicht verboten, ein Smartphone in der Schule dabei zu haben. Dein Lehrer beziehungsweise die Schule kann dir jedoch verbieten, das Smartphone eingeschaltet zu haben oder zu benutzen. Vor allem während des Unterrichts und bei Klausuren sind Smartphones natürlich tabu! Wenn du es zusätzlich schaffst, in der Freizeit auf dein Smartphone zu verzichten, kannst du bei der #Sendepause übrigens tolle Preise wie einen exklusiven DJ-Gig mit Felix Jaehn gewinnen.

  1. …nach dem Gong mit dem Unterricht weitermachen? Ja!

Wann der Unterricht beendet ist, entscheidet dein Lehrer, nicht der Gong. Allerdings darf er die Unterrichtsstunde nicht ohne Grund verlängern, sondern nur, falls es zur Ausführung des bereits begonnenen Themas wichtig ist.

  1. …mich beleidigen? Nein!

Dein Lehrer darf dich weder beleidigen noch vor der Klasse vorführen oder demütigen. Das kann nicht nur berufliche Folgen für ihn haben, sondern ist sogar strafbar. Hier findest du 8 Tipps gegen Mobbing durch Lehrer.

Was Lehrer dürfen und was nicht

  1. …mich nachsitzen lassen? Ja!

Wenn du den Unterricht gestört und dadurch die meisten Inhalte verpasst hast, kann dein Lehrer Nachsitzen verordnen. Das Nachsitzen ist dazu gedacht, den verpassten Unterrichtsstoff nachzuarbeiten, jedoch nicht als Bestrafung für einzelne Taten. Über das Nachsitzen müssen übrigens immer die Eltern informiert werden.

  1. …meine Nachrichten lesen? Nein!

Falls du mit herumgereichten Zetteln den Unterricht störst, musst du damit rechnen, dass dein Lehrer sie für die Dauer des Unterrichts an sich nimmt. Behalten oder sogar lesen darf er deine Nachrichten jedoch nicht.

  1. …mir verbieten, in Rot zu schreiben? Ja!

Dein Lehrer darf dir verbieten, die Klassenarbeiten mit einem roten Stift zu schreiben, da Rot meist die Korrekturfarbe ist.

Einzelheiten zu diesen Vorschriften, zum Beispiel ob das Handy in der Schule komplett ausgeschaltet werden muss oder nur nicht benutzt werden darf, unterscheiden sich je nach Bundesland, da Schulgesetze von den jeweiligen Ländern verabschiedet werden. Auch jede Schule kann in der Schulordnung eigene Regeln aufstellen, die den Schulgesetzen aber nicht widersprechen dürfen. Wenn du dich ungerecht behandelt fühlst, kann häufig schon ein klärendes Gespräch mit deinem Lehrer helfen. Ist das nicht möglich, kannst du dich an einen Vertrauenslehrer wenden oder dich bei der Schulleitung beschweren. Insgesamt bleibt es im Schulalltag jedoch besonders wichtig, dass sich alle Beteiligten, Schüler und Lehrer, an Regeln halten und fair miteinander umgehen. Dann läuft es nicht nur besser im Unterricht, sondern es werden auch unnötige Konflikte vermieden.

 

Quellen und weitere Informationen: Landesschulgesetze, Bildungsportal des Landes NRW, Was Lehrer nicht dürfen – Antworten auf die 50 wichtigsten Fragen inklusive der dazugehörigen Paragraphen (Ullstein-TB-Verlag), YouTube: Kanzlei WBS