Klar kennst du Rock am Ring, Wacken oder Melt! Aber hast du schon mal von Festivals gehört, die unter Wasser stattfinden? Wo die Besucher in Tomatensaft baden? Oder auf Dinosauriern reiten? Wir haben dir die 5 verrücktesten Festivals der Welt zusammengestellt – getreu dem Motto: Geht nicht gibt’s nicht! Nach diesem Artikel wirst du die Welt mit anderen Augen sehen… und unbedingt nach Südafrika, Korea, Spanien, Finnland oder in die USA wollen. Lese & staune!

 


Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Merve Usta (@beniyiyimanne) am

Afrika Burn: Blow your mind!

Das wahrscheinlich abgefahrenste Festival unter der Sonne Afrikas wird von vielen als „mindblowing“ beschrieben: Afrika Burn in Südafrika ist noch einmal eine Spur schräger als sein Vorbild, das legendäre Burning Man. Jedes Jahr rollt Ende April eine Karawane aus Festivalbesuchern in den Tankwa Karoo Nationalpark nordöstlich von Kapstadt – in verrückten Kostümen und auf Fahrzeugen, die als Nashörner, Dinosaurier oder anders kreativ geschmückt sind. Riesige Kunstinstallationen ragen in den Himmel, spektakuläre Mutanten ziehen vorbei und jeder einzelne Besucher macht das Festival zu etwas ganz Besonderem. Der Höhepunkt: Nachts werden die Kunstwerke verbrannt und Afrika Burn verwandelt sich in ein gigantisches leuchtendes Musikfestival.

 


Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von luminous (@edgar__cj) am

Boryeong Mud Festival: Für Schlammgranaten!

Garantiert kein Schnee von gestern: Einmal im Jahr verwandelt sich die verschlafene koreanische Küstenstadt Boryeong in ein schlammiges Schlachtfeld. Der feine Küstenschlamm, der sich durch einen hohen Mineraliengehalt und tolle kosmetische Eigenschaften auszeichnet, zieht Millionen Menschen an, die darin ein glitschig-geniales Festival feiern. Riesige Schlammbäder, Rutschen und Spiele sorgen zwei Wochen lang bis spät in die Nacht hinein für einen muddy Mordsspaß. Hier werden Aktenträger zu Schlammgranaten, Beautyqueens zu Moddermuddis – und wer danach immer noch nicht genug hat, kann sich Boryeong-Kosmetika sogar mit nach Hause nehmen.

 


Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Trippmatch (@trippmatch) am

Tomatina: Achtung, Vitaminbomben!

Du glaubst, ein Schlammbad ist nicht mehr zu toppen? Dann solltest du die Vitaminduschen beim Tomatina-Festival in Valencia erleben! Einmal im Jahr, am Mittwoch der letzten Augustwoche, sieht die Kleinstadt Buñol rot: Denn da strömen tausende Besucher aus aller Welt durch die Straßen und werden mit Tonnen überreifer Tomaten beworfen, die für den Verzehr nicht mehr geeignet sind. Die Schlacht beginnt offiziell um 11 Uhr und endet eine Stunde später. Spätestens dann ist kein Körperteil mehr trocken und der Tomatensaft strömt in Bächen durch die Häuserschluchten. Unser Tipp: Taucherbrille und Schnorchel nicht vergessen!

 


Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von SVEN (@svensmith666) am

Luftgitarren-WM: Make air, not war!

Eine Musikshow ganz ohne Instrumente und bekannte Bands? Ist nicht nur möglich, sondern auch äußerst erfolgreich: Seit 1996 findet im finnischen Oulu unter dem Motto „Make air, not war“ die Luftgitarren-Weltmeisterschaft statt – und hat sich im Laufe der Jahre zu einem gigantischen Festival entwickelt. Jedes Jahr rocken Luftgitarren-Profis aus der ganzen Welt die Bühne und bringen das Publikum mit ihren mitreißenden Performances zu ausgewählten Rocksongs zum Tanzen und Feiern. 2011 ging der Titel übrigens dank Aline „The Devil’s Niece“ Westphal zum ersten Mal nach Deutschland. Und auch die aktuelle Weltmeisterin ist eine Frau – die Japanerin Nanami „Seven Seas“ Nagura holte den Titel bereits zum zweiten Mal. Dir liegt das unsichtbare Gitarrenschwingen auch im Blut? Dann fleißig üben, vielleicht qualifizierst du dich bald schon selbst über die deutsche Landesmeisterschaft!

 


Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von C&F LTD Worldwide (@candfworldwide) am

Underwater Music Festival: Abtauchen, bitte!

Für alle, die sich bei guter Musik wie ein Fisch im Wasser fühlen, haben wir den ultimativen Festivaltipp: das Underwater Music Festival in Florida! Um auf den Schutz der Korallenriffe aufmerksam zu machen, findet dort jedes Jahr im Juli eine spektakuläre Unterwasserparty statt. Die Besucher kommen mit Sauerstoffflaschen, Schnorchel und in originellen Kostümen, um den Underwater-Beats aus den Lautsprechern zu lauschen, die von Booten ins Wasser gehängt werden. Da sich Klang im Wasser deutlich schneller ausbreitet als in der Luft, bietet das Festival ein ganz neues Sounderlebnis. Rock the Reef!