Erkältungsbalsam ist das perfekte Winter-Geschenk für kränkelnde Freunde. Denen geht’s garantiert direkt besser. Das braucht ihr für euren selbstgemachten Erkältungsbalsam:

Fette

  • 60 g Sheabutter
  • 10 g Kokosöl
  • 10 g Jojobaöl
  • 20 g Rizinusöl
Quelle: fotolia.de/luisapuccina

Quelle: fotolia.de/luisapuccina

Ätherische Öle

In den Balsam kommen etwa 110 bis 120 Tropfen ätherisches Öl. Die einzelnen Fläschchen gibt es oft nur in etwas größeren Mengen. Außerdem hält sich der Erkältungsbalsam einige Monate. Es lohnt sich deshalb, direkt mehr Balsam herzustellen. Die genaue Zusammensetzung ist Geschmackssache. Ihr könnt hier also nach Lust und Laune variieren. Wenn ihr den Balsam verschenken möchtet, solltet ihr euch vorher unbedingt nach möglichen Allergien gegen einen der Inhaltsstoffe erkundigen. In Erkältungsbalsam passen zum Beispiel gut:

  • Eukalyptusöl
  • Lavendelöl
  • Kiefernadelöl
  • Anisöl
  • Rosmarinöl
  • Pfefferminzöl
  • Campheröl

So geht’s:

  • Sheabutter und Kokosöl im Wasserbad langsam erhitzen, bis das Fett flüssig ist.
  • Alle Fette und das ätherische Öl gut miteinander vermengen.
  • Balsam in dunkle, gut verschließbare Gefäße abfüllen.
  • Abkühlen lassen.

Tipp: Wer mag, kann natürlich noch die Etiketten der Gefäße schön gestalten.