Update: Das ist neu bei Instagram, Snapchat und Whatsapp

shutterstock.de/ximgs

Instagram, Snapchat, Whatsapp: Die Apps sind von unseren Smartphones nicht mehr wegzudenken. Alle bieten coole Funktionen, die sich oft ähnlich sind. Doch irgendetwas ändert sich ständig. Mit unserem Update behältst du den Überblick und bleibst immer auf dem neuesten Stand:

14.11.2018  Auf Snapchat kannst du jetzt Serien schauen

Snapchat hat jetzt sein eigenes Serien-Format herausgebracht. Jeden Tag gibt es eine neue fünfminütige Folge zu sehen. Ungewöhnlich ist nicht nur die Kürze der Folgen, sondern auch, dass alle Serien im Hochformat gezeigt werden – das ist man von anderen Serien noch nicht gewohnt. Am besten macht ihr euch bei Snapchat ein eigenes Bild von dem neuen Angebot. Bisher sind fünf Serien online. Mit dabei sind zum Beispiel eine Mystery-Thriller-Serie und eine Doku-Reihe.

14.11.2018 – Apple Screen Time – alle Aktivitäten im Blick

Die neue Screen-Time-Funktion von Apple fasst all eure iPhone- und iPad-Aktivitäten zusammen. So könnt ihr sehen, mit welchen Apps ihr euch häufig beschäftigt. Dabei bekommt ihr nicht nur einen Überblick darüber, wie lange ihr das Smartphone genutzt habt und welche Apps im Einsatz waren, sondern zum Beispiel auch, welche Apps euch die meisten Benachrichtigungen schicken. Mit Apple Screen Time könnt ihr Zeitlimits einstellen, um euch von eurem Gerät daran erinnern zu lassen, wann es an der Zeit ist, eine App zu beenden oder das Gerät für eine Weile komplett zur Seite zu legen.

Smartphone weglegen und gewinnen: So nimmst du an der #Sendepause-Aktion teil

08.11.2018 – Schon gewusst? In wenigen Tagen werden eure alten WhatsApp Inhalte gelöscht

Wenn ihr ein Android-Smartphone nutzt, solltet ihr jetzt schnell noch ein Backup bei WhatsApp machen. Am 12. November löscht WhatsApp nämlich alle Fotos, GIFs und Videos, die älter als ein Jahr alt sind oder seit über einem Jahr nicht aktualisiert wurden. Bis zum 11. November habt ihr noch die Möglichkeit, eure Inhalte in Google Drive zu sichern. Aber keine Panik: Inhalte, die ihr auf dem Smartphone gespeichert habt, bleiben natürlich erhalten. Durch das Backup sind diese aber auch noch verfügbar, wenn ihr WhatsApp irgendwann auf einem anderen Smartphone nutzt. WhatsApp Inhalte werden übrigens nicht mehr auf den verfügbaren Speicherplatz von 15 Gigabyte in Google Drive angerechnet. Ihr könnt also sichern, so viel ihr wollt.

WhatsApp-Backup – So geht’s:

  • Mit dem WLAN verbinden
  • Auf die drei Punkt oben rechts in WhatsApp tippen und „Einstellungen“ auswählen
  • Auf „Chats“ tippen, dann auf „Chat-Backup“
  • Wenn ihr auf den grünen Button „Sichern“ tippt, wird das Backup erstellt. Videos werden nicht automatisch gesichert. Achtet darauf, dass ihr den Haken bei „Inklusive Videos“ gesetzt habt, wenn diese ebenfalls gesichert werden sollen.

19.07.2018 –Fragen-Sticker, Musik-Sticker und IGTV: was können die neuen Features bei Instagram?

Bei Instagram gibt es gerade drei neue Funktionen. Sicherlich sind dir alle in den vergangenen Tagen und Wochen schon mal irgendwie begegnet. Was sie können und wie du sie verwendest, erfährst du hier:

„Stell mir eine Frage“-Sticker

Die Fragen-Sticker sind bei Instagram aktuell nicht zu übersehen. Damit kannst du deine Followers in deiner Story dazu auffordern, dir eine Frage zu stellen, die du dann beantwortest. Die zweite Möglichkeit ist, deinen Followern bereits selbst eine konkrete Frage zu stellen, um Antworten von ihnen zu erhalten – zum Beispiel: „Wo macht ihr gerade Urlaub?“. Du siehst, wer dir Fragen schickt oder deine Fragen beantwortet. In der Story bleibt der Fragen-Steller aber anonym.

Musik in der Story

Mit Musik macht einfach alles mehr Spaß, stimmt’s? Auch für deine Instagram Storys kannst du jetzt die passende Hintergrundmusik auswählen. Dazu musst du einfach nur den Musiksticker in der Story einfügen. In der Musikdatenbank kannst du dann nach Songs suchen. Praktisch ist, dass Songtitel und Interpret auch in der geposteten Story angezeigt werden. So kannst du in anderen Storys ganz einfach neue Songs entdecken.

IGTV

Neben den Storys gibt es jetzt bei Instagram ein weiteres und eigenständiges Videoformat. Bei IGTV können Videos mit einer Länge von 15 Sekunden bis zu 60 Minuten veröffentlicht werden. Allerdings gilt das nur für besonders reichweitenstarke Nutzer. Alle anderen bekommen ein 10-Minuten-Limit. IGTV ist so ausgerichtet, wie du dein Smartphone normalerweise nutzt, also vertikal (hochkant). IGTV startet, ähnlich wie normales Fernsehen, beim Einschalten mit einem Programm, ohne dass dieses zuvor ausgewählt werden muss. Natürlich kann man anschließend zwischen verschiedenen Programmen beziehungsweise Kanälen wählen. Für IGTV gibt es eine eigene App, aber du kannst es auch einfach über die normale Instagram App nutzen. Zu IGTV gelangst du dort rechts oben über das Bildschirmsymbol, direkt neben Instagram Direct. Bei allen Personen, die Inhalte bei IGTV hochgeladen haben, erscheint das Bildschirmsymbol auch im Profil. Dort findest du es in einer Reihe mit den Story Highlights. Du kannst in deinem IGTV zwischen den verschiedenen Rubriken „Für dich“, „Abonniert“, „Beliebt“ und „Weiter ansehen“ auswählen. Außerdem gibt es eine Suchfunktion, mit der du nach bestimmten Personen oder Themen suchen kannst. Falls du auch Lust hast, Videos bei IGTV zu posten, musst du dir zunächst einen eigenen Kanal erstellen. Die Funktion „Kanal erstellen“ öffnet sich nach dem Tippen auf das kleine Rädchen in der IGTV Suchleiste.

09.04.2018 – Neue Snapchat-Filter für das iPhone X

Schon bei der Vorstellung des neuen iPhone X im September 2017 hat Apple zwei neue Snapchat-Filter im Masken-Design vorgestellt, um auf die neue Kameratechnologie mit verbesserter Gesichtserkennung aufmerksam zu machen. Doch erst jetzt stehen diese beiden und ein weiterer neuer Filter auch allen Nutzern des iPhone X zur Verfügung. Übrigens ganz ohne Update. Das Besondere an der iPhone-Kamera ist, dass die Frontkamera das Gesicht auch bei schnellen Bewegungen gut erkennt und die Beleuchtung individuell anpasst. Wenn man möchte, kann man zudem den Hintergrund unscharf stellen. Die neuen Masken gibt es aktuell in drei Designs: Eine funkelnde Maske mit Blumenhaarkranz, eine Maske im Mardi-Gras-Stil (eine Faschingstradition) und eine, die an die Verkleidung beim mexikanischen Totentag „Día de los Muertos“ erinnern soll.

09.04.2018 – Endlich: Sprachnachrichten ohne Unterbrechung

Bei WhatsApp kann man sich Sprachnachrichten jetzt anhören, während man zum Sperrbildschirm oder einer anderen App wechselt. Bislang wurden die Nachrichten in diesem Fall immer unterbrochen. Die einzige Voraussetzung ist, dass der Chat noch im Hintergrund geöffnet bleibt. Man kann also nicht zwischen verschiedenen WhatsApp Chats wechseln, während man die Sprachnachricht anhört. Leider gibt es die neue Funktion vorerst nur für Apple-Nutzer. Auch das freihändige Aufnehmen der Sprachnachrichten ist bisher nur mit dem iPhone möglich. Apple-Nutzer können damit Sprachnachrichten aufnehmen, ohne befürchten zu müssen, dass sie vom Mikrofon-Button abrutschen und die Sprachnachricht vorzeitig abbricht. Dazu gibt es ein Schlosssymbol über dem Mikrofon-Button. Bis diese Funktion auch endlich für andere Betriebssysteme eingeführt wird, lassen sich übrigens auch mit einer anderen Funktion lange Sprachnachrichten ganz einfach aufnehmen: Einfach im Textfeld auf das Büroklammer-Symbol klicken und dann „Audio“ auswählen. So können Sprachnachrichten von bis zu 15 Minuten aufgenommen werden. Diese kann man jederzeit stoppen und danach entweder versenden oder löschen, falls man sie doch nicht senden möchte.

screenshot_20180409-101434_whatsapp  screenshot_20180409-101452_android-system screenshot_20180409-101525_whatsapp screenshot_20180409-101503_whatsapp

 

28.03.2018 – Instagram: Hashtags und Links in der Bio

In eurer Profilbeschreibung auf Instagram könnt ihr jetzt Hashtags verwenden und andere Profile verlinken. Die Links können direkt in der Bio angetippt werden. So macht ihr auf andere Personen, Organisationen, Hobbys und Interessen aufmerksam.

19.03.2018 – WhatsApp: Neue Funktionen im Gruppen- und Videochat

Für alle Android-Nutzer wurden gerade mehrere neue Funktionen in WhatsApp aktiviert. Diese waren teilweise schon in der Beta-Version des Updates zu finden, allerdings noch mit einigen Fehlern, die nun behoben wurden.

  1. Es können Beschreibungen zu Gruppen hinzugefügt werden. Dank der neuen Funktion können Gruppen jetzt genauer definiert werden. Gruppenmitglieder sowie Personen, die einen Einladungslink geschickt bekommen haben, können diese Beschreibung sehen, in der sich zum Beispiel auch Regeln aufstellen lassen.
  2. In der Gruppeninfo findet man nun die Funktion „Chat durchsuchen“. Damit kann man endlich auch die Gruppenchats nach bestimmten Wörtern, Namen oder Nummern durchsuchen.
  3. Während eines Sprachanrufs taucht jetzt ein Videosymbol auf dem Bildschirm auf. Damit kann man einfach zwischen Sprach- und Videoanruf wechseln. Bisher musste man dafür erst den Sprachanruf beenden und einen neuen Videoanruf beginnen.

12.12.2017 – Jetzt kannst du Hashtags auf Instagram folgen

Nicht nur anderen Profilen, sondern auch Hashtags kann man jetzt auf Instagram folgen und so ständig neue Bilder zu seinen liebsten Themen finden. Um einem Hashtag zu folgen muss du einfach nur den gewünschten Begriff suchen und den Hashtag antippen. Unter dem Hashtag erscheint dann der „Folgen“-Button. Bilder mit Hashtags, denen du folgst, erscheinen jetzt in deinem Newsfeed.

Instagram Hashtags folgen

Jetzt kannst du Hashtags bei Instagram folgen

05.12.2017 – Story Highlights und Story Archiv bei Instagram

Seit einigen Wochen kannst du nicht nur die Bilder in deiner Story posten, die du in den letzten 24 Stunden gemacht hast, sondern alle, die auf deinem Smartphone gespeichert sind. Und jetzt kommen noch zwei neue coole Funktionen dazu: Deine Storys werden automatisch in einem Archiv gespeichert. So kannst du sie dir anschauen, so oft du möchtest. Storys, die dir besonders gut gefallen, lassen sich jetzt außerdem mit der Funktion ‚Highlights’ in deinem Profil speichern. Highlights kannst du hinzufügen, indem du auf das ‚+’ zwischen deiner Profilbeschreibung in deinen Fotos tippst. Wenn du nicht möchtest, dass deine Storys automatisch gespeichert werden, kannst du diese Funktion übrigens auch einfach in deinen Profileinstellungen deaktivieren.

01.12.2017 – Snapchat im neuen Look

Snapchat sieht bald anders aus. In Zukunft findet man links der Kamera nicht nur die Chats, sondern auch die Storys seiner Kontakte. Auf der rechten Seite der Kamera werden dann nur noch die abonnierten, öffentlichen Storys, zum Beispiel von Nachrichtenunternehmen, Promis und Firmen angezeigt. Außerdem werden dir hier auch weitere Storys vorgeschlagen, die für dich interessant sein könnten. Die neue Struktur wird erst nach und nach eingeführt. Es kann also sein, dass du dich noch ein bisschen gedulden musst, bis du Snapchat im neuen Look angezeigt bekommst.

28.10.2017 – Neue WhatsApp Smileys & Löschfunktion

Die neuen WhatsApp-Smileys sind da. Bisher nutze Whatsapp die Emoticons von Apple. Jetzt hat WhatsApp seine eigenen Designs entworfen. Dabei sind einige neue Smileys, aber auch viele, die den Apple Smileys sehr ähnlich sehen. Hier der Vergleich:

Smileys Apple

Smileys von Apple

Smileys Whatsapp

Smileys von WhatsApp

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Außerdem habt ihr jetzt die Möglichkeit, eure Texte, Sprachnachrichten, Bilder und Videos innerhalb von sieben Minuten zu löschen. Das ist sowohl in Einzel- als auch in Gruppenchats möglich. Dem Empfänger wird dann angezeigt: „Diese Nachricht wurde gelöscht“. In einigen Tagen wird die Funktion in den neuesten Versionen von Whatsapp verfügbar sein.

26.10.2017 – Neu in den Insta-Storys: Superzoom

Neben Boomerang und Rewind gibt es jetzt eine weitere Aufnahmefunktion in den Insta-Storys. Mit Superzoom wird, wie der Name vermuten lässt, nah an das Gesicht oder Objekt, das ihr filmt, herangezoomt und ein dramatischer Sound hinterlegt. Passend zu Halloween gibt es dazu gleich auch noch neue Filter und Sticker für schaurig schöne Fotos und Videos.

24.10.2017 – Umfragesticker und Live-Videos mit Freunden

Im Oktober sind bereits Umfragesticker erschienen. Damit kann man andere in seiner Story über ein beliebiges Thema abstimmen lassen. Jetzt hat Instagram eine weitere neue Funktion veröffentlicht: Live-Videos mit Freunden. Das funktioniert eigentlich genauso wie die schon bekannte Live-Video Funktion. Jetzt habt ihr jedoch die Möglichkeit, zusammen mit einem Freund live zu gehen und auch zwischen Freunden zu wechseln. Fügt sie einfach über das neue Symbol rechts unten in eurem Video hinzu. Auch Live-Videos mit Freunden können von anderen angesehen und kommentiert werden.

18.08.2017 – 3 coole Updates bei Instagram

Instagram Sticker und Pinsel1. Auf Kommentare antworten

Bisher musste man einen Namen markieren, wenn man unter einem Posting auf einen bestimmten Kommentar antworten wollte. Gerade bei einem Beitrag mit vielen Kommentaren konnte man dabei aber schon mal leicht den Überblick verlieren. Zukünftigt sollen die Antworten auf einen Kommentar direkt unter diesem angezeigt werden. Diese Funktion wurde bereits angekündigt, ist aber leider noch nicht verfügbar.

Instagram Face Filter2. Back to School

Zum Schulstart hat Instagram neue Sticker herausgebracht. Eure Bilder zum Start ins neue Schuljahr könnt ihr jetzt mit passenden Motiven, wie einem Rucksack, Heft oder Bleistift aufpimpen. Außerdem gibt es eine neue Pinselfunktion, mit der man in Kreideoptik schreiben kann.

3. Neuer Facefilter für einen individuellen Style

Der neue Facefilter im 60s Look lässt sich jetzt ganz nach euren Wünschen gestalten. Tippt zum Beispiel auf die Brille und das Modell wird sich ändern. Genauso funktioniert es auch mit den Hüten und Outfits. Für noch buntere Selfies könnt ihr den Hintergrund in ein Muster verwandeln, indem ihr ihn antippt, während der neue Filter aktiv ist.

 

21.07.2017 – WhatsApp-Updates für IOS und Android

Was es bisher nur bei Android gab, ist jetzt auch auf dem Iphone möglich: Chats können oben angepinnt und Dokumente jeder Art verschickt werden. Um eine Unterhaltung oben in der Liste zu fixieren und immer schnell darauf zugreifen zu können, muss man einfach nur den gewünschten Chat nach rechts schieben und auf das Stecknadelsymbol tippen. Mit der Büroklammer lassen sich jetzt alle Dokumente verschicken – also zum Beispiel auch Fotos in Originalgröße.

Auch für Android-Nutzer gab es grade wieder ein Update. Texte lassen sich nun viel einfacher formatieren. Der gewünschte Text muss einfach nur noch angetippt und gehalten werden. Dann öffnet sich ein Menü, in dem die Formatierung, zum Beispiel fett oder kursiv ausgewählt werden kann.

07.07.2017 – Jetzt neu: Auf Insta-Storys antworten

Durch das aktuelle Update bei Instagram gibt es eine wirklich coole neue Funktion für die Insta-Storys. Ab sofort kannst du darin nämlich auch mit Bildern antworten. Das geht ganz einfach: Während du dir eine Story anschaust, hast du jetzt die Möglichkeit, auf das Kamerasymbol zu tippen und direkt ein Foto oder Video aufzunehmen. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Du kannst wie üblich alle Foto- und Videofunktionen sowie Sticker und Bildeffekte nutzen. Hat dir jemand auf deine Story geantwortet, wird dir eine Meldung bei Instagram Direct angezeigt.

30.06.2017 – Ungewohnte Instagram-Filter

Bei Instagram gibt es jetzt zwei neue Filter. Nein, diesmal keine Hasenohren oder Krönchen. Statt der beliebten Facefilter geht es diesmal um zwei neue Funktionen, die dich vor beleidigenden Kommentaren und Spam schützen sollen. Um unangebrachte Kommentare zu verhindern, musst du nur auf „…“ und dann „Kommentare“ tippen. Dort lässt sich der automatische Filter ein- und ausschalten, der übrigens sowohl für deine Posts als auch (Live-)Videos gilt. Vorerst wird der Filter nur auf englische Kommentare angewendet, weitere Sprachen sollen folgen. Die zweite Neuerung, den Spam-Filter, gibt es allerdings schon in sieben Sprachen, darunter auch Deutsch. Der Filter erkennt typische Spam-Nachrichten und sorgt dafür, dass diese nicht in deinen Kommentaren erscheinen.

30.06.2017 – Update: Videos schneller sehen bei WhatsApp

Videos laden in WhatsApp? Das kann echt ewig dauern. Besonders, wenn man grade auf mobile Daten angewiesen ist. Bisher konnte man das Video erst abspielen, wenn es komplett geladen war. Das ändert sich jetzt: Videos können in Zukunft schon während des Downloads angeschaut werden. Eventuell musst du dich aber noch etwas gedulden, bis du die neue Funktion nutzen kannst. Sie ist zwar bereits in der aktuellen WhatsApp-Version vorhanden, wird allerdings erst nach und nach freigeschaltet.

22.06.2017 – Snapchat stellt die Snap Map vor

Ganz neu bei Snapchat: Die Snap Map. Auf dieser Karte kannst du deinen Standort mit anderen Nutzern teilen. Wenn du mit zwei Fingern aus dem Bild herauszoomst, erscheint eine Karte, auf der du den Standort deiner Freunde, aber zum Beispiel auch aktuelle Veranstaltungen angezeigt bekommst. Du entscheidest, ob du deinen Standort mit all deinen Freunden, ausgewählten Personen oder gar nicht teilen möchtest. Wie die Snap Map funktioniert, kannst du dir auch in diesem Video anschauen:

21.06.2017 – Instagram: Schicke Sommer-Sticker und geteilte Live-Videos

In deiner Instagram-App findest du jetzt neue Sticker für richtig sommerliche Fotos und Videos. Eis, Flip-Flops, Sonnenbrille – mit diesen und weiteren coolen Sommer-Motiven kannst du deine Storys aufpimpen.

Instagram Update: Neue Sticker Instagram Update: Neue Sticker

Und wenn du gerne Live-Videos teilst oder anschaust, wirst du dich auch über die zweite Neuigkeit bei Instagram freuen: Eine Wiederholung der Live-Videos kann jetzt in den Storys geteilt werden. So kannst du deine Live-Videos länger mit deinen Freunden teilen oder dir Videos anschauen, die du im Livestream verpasst hast. Wenn dein Live-Video zu Ende ist, kannst du am unteren Displayrand auf „Teilen“ tippen. Dein Video ist dann 24 Stunden in den Storys zu sehen. Wenn du das nicht möchtest, kann du auch einfach die Option „Verwerfen“ auswählen und das Video wird gelöscht.

Instagram Update: Live-Videos Instagram Update: Live-Videos

Dass einer deiner Freunde ein Live-Video geteilt hat, siehst du an dem „Play-Button“ unter dem Profilbild in den Storys. Falls mehrere Videos geteilt wurden, kannst du mit den Feilen im oberen Bereich des Displays einfach zwischen den Videos hin und her wechseln.

21.06.2017 – WhatsApp-Aus verzögert sich

Seit Beginn des Jahres hat WhatsApp die Unterstützung bestimmter Betriebssysteme gestoppt. Nutzer der Betriebssysteme Android 2.1 und 2.2, Windows Phone 7 und iOS 6 können den beliebten Messenger-Dienst seitdem nicht mehr verwenden. Jetzt ist das Aus für weitere Betriebssysteme geplant. Schon am 30. Juni ist auch für das das Nokia-System Symbian S60 Schluss. Falls du ein Gerät mit Blackberry OS, Blackberry 10 oder Nokia S40 nutzt, kannst du aber noch einmal vorsichtig aufatmen. Für diese Geräte wurde das Support-Ende jetzt angeblich auf Dezember verschoben. Eine offizielle Bestätigung von WhatsApp gibt es allerdings noch nicht.

15.06.2017 – Update: Neue Face Filter bei Instagram

Instagram hat gerade neue Face-Filter präsentiert, die für noch mehr Action in deinen Snaps sorgen. Du kannst jetzt zum Beispiel auf einen „Road-Trip“ gehen oder mit dem Schlafmaskenfilter durch deine Kopfbewegungen zwischen Tag und Nacht wechseln. Die neuen Filter lassen sich mit den Video-Funktionen Boomerang und Rewind kombinieren und sind für iOS und Android verfügbar.

14.06.2017 – Update angekündigt: Mehr Transparenz auf Instagram

In den nächsten Wochen soll eine neue Funktion online gehen, die Kooperationen eindeutig kennzeichnet. Kooperationen zwischen Firmen und Bloggern gibt es auf Instagram viele. Einige werden durch Hashtags wie #ad oder #Werbung gekennzeichnet. Jetzt sollen diese Verbindungen noch transparenter werden. Unter dem Namen des Influecers erscheint ein Hinweis „bezahlte Kooperation mit…“. So wird für die Follower direkt sichtbar, dass es sich um Werbung handelt und welches Unternehmen dahinter steckt. Laut Instagram ist das erst der Anfang. Weitere Funktionen für eine unkompliziertere Zusammenarbeit zwischen Influencern und Unternehmen sollen bald angekündigt werden.

14.06.2017 – Update: Instagram Archiv-Funktion

Bei Instagram hast du jetzt die Möglichkeit, deine Bilder zu archivieren. Damit kannst du alte Posts an einen Ort verschieben, der nur für dich sichtbar ist. Das ist praktisch, wenn du ein Bild hochgeladen hast, das für dich eine schöne Erinnerung ist, aber nicht mehr für deine Follower sichtbar sein soll. Dazu must du einfach die drei Punkte an der Oberseite des jeweiligen Bildes antippen und „archivieren“ auswählen. Die Likes und Kommentare zu dem Bild bleiben erhalten. Außerdem ist die Archivierung keine Entscheidung für immer: Du kannst die archivierten Posts auch wieder zurück in deinen Feed laden und für andere sichtbar machen. Wähle dafür einfach „Im Profil anzeigen“ aus und der Post erscheint wieder an seiner ursprünglichen Stelle. Über die Archiv-Funktion können sich übrigens sowohl Apple- als auch Android-Nutzer freuen.