Gut informiert: So klappt die Last Minute Bewerbung

fotolia.de

Zugehörige Beiträge:

Du bist grade fertig mit der Schule, aber hast es irgendwie verpasst, dich zu bewerben? Du weißt nicht, wie es nach dem Sommerurlaub weitergeht? Keine Panik! Es ist noch nicht zu spät, um 2017 eine Ausbildung oder ein Studium zu beginnen. Hier erfährst du, wo du online die besten Infos bekommst und dich jetzt noch bewerben kannst:

Infos zum Studium: Suche, Bewerbung, Finanzierung

Zum Wintersemester 2017/2018 kannst du dich bei vielen Unis bis zum 15. Juli bewerben, auch wenn je nach Studienwunsch natürlich individuelle Bewerbungsfristen gelten können. Der Hochschulkompass bietet dir wichtige Infos rund um die Themen Studienwahl, Universitätssuche und Fristen. So bekommst du einen guten Überblick über die Angebote verschiedener Universitäten und musst dich nicht zuerst durch die einzelnen Webseiten klicken, um deinen Studiengang zu finden.

fotolia.de

fotolia.de

Auch ein Besuch auf Studienwahl.de lohnt sich. Das Portal ist der offizielle Studienführer der Bundesagentur für Arbeit und der Stiftung für Hochschulzulassung. Hier findest du verlässliche Informationen rund um die Themen Studienwahl und Bewerbung, aber auch zu dualen Studiengängen und Ausbildungsberufen. Ein Ratgeber für die Bereiche Leben und Wohnen informiert dich außerdem darüber, wie du dein Studium finanzieren kannst und wo du Unterstützung bekommst. Das Angebot von Studienwahl.de gibt es übrigens auch als App für Apple-Geräte. Als Android-Nutzer kannst du mit den Apps UNIspotter oder studieren.de nach dem passenden Studium suchen. Beide Apps werden sowohl im App Store von Apple als auch im Google Play Store kostenlos angeboten.

(D)einen Ausbildungsplatz online suchen und finden

Falls du schon weißt, dass ein Studium nichts für dich ist, möchtest du dich vielleicht nach einem Ausbildungsplatz erkundigen. Das geht zum Beispiel online bei der Lehrstellenbörse der Industrie- und Handelskammern (IHK). Dort kannst du in einer Suchmaske nach deinem Wunschberuf suchen und einen Ort bzw. Umkreis auswählen, der für dich in Frage kommt.

Neben der IHK findest du auch bei den Handwerkskammern freie Ausbildungsstellen. Wo du dich am besten erkundigst hängt natürlich davon ab, welche Ausbildung du gerne machen möchtest. Auf handwerkskammer.de kannst du nach deinem Ort suchen und erhältst Vorschläge für die zuständige Handwerkskammer. Auf den Internetseiten der regionalen Handwerkskammern kannst du dann nach deinem gewünschten Beruf suchen und dir Ausbildungsplätze vorschlagen lassen. Freie Ausbildungsplätze im Handwerk findest du auch in der App Lehrstellenradar.

Auch bei der Agentur für Arbeit findest du nützliche Tipps für deine Ausbildungssuche. Hier erfährst du, wie du am besten vorgehst, wenn du eine Ausbildung suchst. Die Arbeitsagentur hat sogar eine eigene App für die Ausbildungssuche. Azubi-Welt kannst du dir im Google Play Store oder im Apple Store herunterladen. In der App kannst du gezielt nach bestimmten Berufen suchen oder auch Jobs innerhalb eines Berufsfeldes entdecken. Das ist praktisch, wenn du ungefähr weißt, was du gerne arbeiten würdest, aber noch nicht den Ausbildungsberuf gefunden hast, der zu deinen Vorstellungen passt.

Du weißt, was du willst und hast dich bereits beworben, aber deine Wunschausbildung oder den gewünschten Studienplatz noch nicht bekommen? Alternativen zum Ausbildungs- und Studienstart und Tipps, wie du deine Zeit sinnvoll nutzen kannst, bekommst du hier.

Kommentiere diesen Beitrag

Was denkst du?