Aktion #Sendepause Hintergrundinformationen für Schulen, Lehrer & Eltern

Die AOK Rheinland/Hamburg macht auf einen bewussteren Umgang mit Medien aufmerksam und belohnt teilnehmende Schulklassen mit einem exklusiven DJ-Gig mit Felix Jaehn und insgesamt 3.000 EUR für die Klassenkassen.

pic_smartphone_hand-2

Worum geht’s?

Die Aktion „#Sendepause“ der AOK Rheinland/Hamburg reagiert auf die stetig steigende Smartphone-Nutzung und richtet sich an Jugendliche ab der 8. Klasse. Die Herausforderung im Schulwettbewerb: Möglichst wenig das Smartphone nutzen. Die Aktion hat bereits 2016 für Begeisterung bei Lehrern, Eltern, Jugendlichen sowie der Presse gesorgt.

Durch das Engagement der AOK Rheinland/Hamburg ist es im Rahmen der Aktion möglich, die Schülerinnen und Schüler auf Augenhöhe mit den Themen Medienkonsum, Online- und Smartphonesucht zu konfrontieren und ihr Interesse zu wecken.

Der Anreiz des Wettbewerbs und eines ganz besonderen Erlebnisses in der Klassengemeinschaft – den Gewinn eines exklusiven DJ-Gigs – sorgt bei den Jugendlichen für eine große Aufmerksamkeit und Eigenmotivation.


Was ist neu in 2017?

Schulklassen bis zur 7. Klasse können ebenfalls die vigozone App herunterladen und eine #Sendepause einlegen. Als Anreiz gibt es für die fünf besten Teams, die am Ende der Aktion im Gesamtranking ganz oben stehen, einen aktiven Tag in einem JUMP House in Köln oder Hamburg inklusive Bustransfer zu gewinnen. Auch Lehrer und Eltern können sich die App herunterladen und in privaten oder öffentlichen Gruppen ihre Handynutzungsdauer miteinander vergleichen – jedoch ohne Gewinnteilnahme.

Apple und das Apple Logo sind Marken der Apple Inc., die in den USA und weiteren Ländern eingetragen sind. App Store ist eine Dienstleistungsmarke der Apple Inc. Android, Google Play und das Google Play-Logo sind Marken von Google Inc.

Wie funktioniert’s

Eine Teilnahme ist über die kostenlose vigozone App möglich, welche für iOS im App Store oder für Android im Google Play erhältlich ist. Die Schulklassen können im Klassenverbund teilnehmen, wobei sich mindestens fünf Schülern einer Schulklasse beteiligen müssen.

Täglich zwischen 08:00 und 22:00 Uhr misst die App dann, wie häufig das Smartphone von jedem Schüler genutzt wurde. Für eine möglichst geringe Smartphone-Nutzung sammeln die Jugendlichen Punkte für ihre Klasse. Eine Zwischenmessung ist um 16:00 Uhr vorgemerkt und die bisher erreichten Punkte werden gespeichert. Wer bis 22:00 Uhr durchhält, erhält Bonuspunkte.

Wichtig: Um Punkte zu sammeln, muss die vigozone App vor 8:00 Uhr geöffnet und darf erst nach 22:00 Uhr beendet werden – sie kann natürlich auch im Hintergrund laufen.

Je mehr Schüler sich in einer Schulklasse beteiligen, desto mehr Bonuspunkte gibt es und die Chance auf den Gewinn steigt. In der App können die Jugendlichen in einem Top 10 Live-Ranking den aktuellen Monatspunktestand der teilnehmenden Schulklassen verfolgen. Bis Januar 2018 gewinnen jeweils die besten fünf Schulklassen eines Monats eine Einladung zum exklusiven DJ-Gig mit Felix Jaehn.

Der Einstieg in den Wettbewerb ist somit jederzeit bis zum Teilnahmeschluss möglich. Um die Chance auf einen Gewinn des DJ-Gigs zu erhöhen, sollte eine Schulklasse mindestens einen kompletten Monat teilnehmen – je länger sie dabei ist, desto höher wird die Wahrscheinlichkeit auf den Gewinn.

Als Schulklasse über die vigozone App registrieren

1

Smartphone von 08:00 bis 22:00 Uhr beiseitelegen

2

Im Klassenverbund Punkte für den Sieg sammeln

3

image001

Was gibt’s zu gewinnen?

Von September 2017 bis Januar 2018 winkt den besten fünf Schulklassen monatlich eine Einladung zum exklusiven DJ-Gig mit Felix Jaehn – inklusive Anreise per Bus-Shuttle, einem attraktiven Rahmenprogramm und der kompletten Organisation durch die AOK Rheinland/Hamburg.

Im Falle eines Gewinns kontaktiert die AOK Rheinland/Hamburg die Schule bzw. Lehrer und stimmt im persönlichen Gespräch alle weiteren organisatorischen Schritte ab. Die Veranstaltung, exklusiv für die Gewinner, findet am 24.02.2018 im Bootshaus in Köln statt. Als Gesundheitskasse sind uns die Rahmenbedingungen der Veranstaltung wichtig. So wird z.B. der Veranstaltungszeitraum unter Berücksichtigung des Jugendschutzes für den späten Nachmittag bzw. frühen Abend geplant.

Neben dem DJ-Gig werden die besten fünf Schulklassen der gesamten Aktion zusätzlich mit insgesamt 3.000 EUR für die Klassenkassen belohnt – sich über mehrere Monate am Wettbewerb zu beteiligen, kann sich also doppelt lohnen!

Im Jahr 2016 begeisterte Felix Jaehn bereits die Gewinner der Aktion #Sendepause mit einem exklusiven DJ-Gig.

Über Felix Jaehn

23 Jahre jung, in Hamburg geboren, weltweit erfolgreich und auf dem Boden geblieben. Mit seinem Cheerleader-Remix gelang Felix Jaehn ein Welterfolg. Als erster deutscher Künstler nach über 26 Jahren schaffte er den Sprung auf Platz 1 der US-Charts und führte in 55 Ländern die Download-Charts an. Und damit nicht genug: In seiner Karriere wurde er bislang 60-mal mit Platin und 15-mal mit Gold ausgezeichnet.

Mit seinen Songs wie Ain’t Nobody, Your Soul oder seinem Photograph-Remix von Ed Sheeran zählt er zu den gefragtesten und zugleich sympathischsten DJs. Im Sommer 2016 wurde „Jeder für jeden“ zum Lied unserer Nationalelf in Frankreich. Dieser Song zusammen mit Herbert Grönemeyer wurde zur Fußball-Hymne bei jedem Public Viewing. Zwischen einer Clubtour in Nordamerika und Gigs in Südafrika, Indonesien und Europa, hat es Felix 2017 wieder geschafft weitere Sommerhits mit Ohrwurm-Potential herauszubringen: Hot2Touch und Feel Good.

 

Rückblick Felix Jaehn meets #Sendepause 2016

Rückblick #Sendepause 2016

pic_immeron

Das Angebot GESUND LERNEN-GESUND LEBEN für Eltern und Lehrer und das Jugendmagazin „vigozone“ der AOK Rheinland/Hamburg reagieren gemeinsam mit der Aktion „#Sendepause“ auf die stetig steigende Smartphone-Nutzung.

Schulen können hier wichtige Aufklärungsarbeit leisten und die Schüler mit ihrem Nutzungsverhalten konfrontieren. Die AOK steht Lehrkräften dabei intensiv mit konkreten Angeboten wie „Immer On“ zur Seite.

Sie haben Interesse oder weitere Fragen?
Sie haben als Schule, Lehrkraft oder Eltern weitere Fragen zu den Präventionsangeboten oder dem Schulwettbewerb? Ihr persönlicher AOK-Ansprechpartner in Ihrer Region ist für Sie da.

Weiterführende Informationen
www.aok-gesund-lernen.de

Ihre Schul-Ansprechpartner

Kostenfreie Workshops

Das Internet prägt den Alltag von Schülerinnen und Schülern. Neue Kommunikationswege, komplexe Spielwelten und eine Verknüpfung der realen und der virtuellen Welt sind für sie selbstverständlich. Das Angebot „Immer On?“ enthält vielfältiges Unterrichts- und Praxismaterial – als Anregung für den Unterricht, sowie für die Projekt- und Elternarbeit.

Die AOK unterstützt Sie, als Lehrkräfte, mit einem kostenlosen Medienkoffer zum Thema „Bewusste Mediennutzung“. Gleichzeitig sollen Jugendliche lernen, die Risiken der virtuellen Welt zu erkennen und angeregt werden, über ihren Medienkonsum nachzudenken.

Für wen?
Lehrkräfte, Suchtberatungslehrer sowie
Schulsozialarbeiter

Einsatz & Arbeitsaufwand
Der Medienkoffer dient als Anregung für den Unterricht sowie für die Projekt- und Elternarbeit und ist variabel einsetzbar. Die Workshops sind kostenlos und können in der Schule durchgeführt werden.

Voraussetzungen
Den kostenlosen Medienkoffer erhalten interessierte Schulen, die im Rahmen von „Gesund Lernen – Gesund Leben“ eine Gesundheitspartnerschaft mit der AOK eingehen und an dem halbtägigen Workshop
teilgenommen haben.

Infoveranstaltung

Die AOK Rheinland/Hamburg unterstützt Schulen mit kostenfreien Elternveranstaltungen.

Veranstaltungsinhalte

> Informationen über Nutzungstrends bei aktuellen Kommunikationsmedien

> Hinweisfaktoren zu einer exzessiven Nutzung

> Die Rolle der Eltern in der Begleitung Heranwachsender sowie

> Tipps für eine bewusste und angemessene Nutzung von Medienangeboten

 

Abschließend wird Zeit für Fragen und zum Austausch der anwesenden Eltern sein. Frau Kristin Langer, Mediencoach der Initiative SCHAU HIN! wird als Expertin die Informationsveranstaltung durchführen.

 

 

 

 

unknown

Infos zum Jugend-
und Datenschutz

  • App im Sinne des Datenschutzes geprüft
  • Nutzungstatistiken werden anonymisiert veröffentlicht
  • Gewinner-Veranstaltung am frühen Abend ohne Alkohol
  • Umsetzung unter Berücksichtigung des Jugendschutzes