Liegst du gerade im Bett, hörst traurige Musik und leidest bitterlich? Ehrlich, du bist nicht allein. Auch, wenn es dir vielleicht gerade so vorkommt. Liebeskummer tut weh. Wahnsinnig weh. Manchmal fühlt es sich sogar so an, als würde er nie vorbeigehen. Eine Grippe ist nichts dagegen – machen wir uns nichts vor. Doch niemand will leiden, so auf Dauer, das gilt wahrscheinlich auch für dich. Es gibt kein Allheilmittel – das will und kann niemand behaupten. Doch es gibt ein paar Wege, es leichter zu machen. Vielleicht hilft es dir, sie zu lesen.

Steh zu deinen Gefühlen.

Es spielt keine Rolle, ob du dich selbst von deiner Beziehung verabschiedet hast oder die finale Abfuhr von deinem Crush bekommen hast. So oder so – der Schmerz ist da. Und er hat seine Berechtigung. Deine Gefühle haben ihre Berechtigung – weil du sie einfach fühlst. Und dabei ist auch ganz egal, ob du 13 oder 33 Jahre alt bist. Man fühlt, was man fühlt. Schritt 1 ist es, sich diese Gefühle einzugestehen, sie zuzulassen. Wie willst du sie denn sonst überwinden? Letztendlich ist es irgendwie auch schön zu wissen, dass man Gefühle hat. Wie könntest du die tollen Zeiten schätzen, wenn du nie Tiefen erlebt hättest? Richtig, es wäre dir gar nicht bewusst. Deswegen: Es ist vollkommen okay zu leiden. Sei ehrlich mit dir selbst. Es tut weh. Aber es wird auch besser.

Sprich darüber. Oder schreib.

Freunde, vor allem diejenigen, die deine Situation nachvollziehen können, stehen dir zur Seite. Und die wirklich guten Freunde werden dir zuhören und dich in den Arm nehmen. Doch manchmal musst du da auch alleine durch. Vielleicht bist du gerade im Auslandssemester oder einfach (noch) nicht bereit, dich jemandem anzuvertrauen. In dem Fall kann es auch hilfreich sein, über seine Gefühle zu schreiben.

Hör auf mit dem Stalking.

Es fällt schwer. Du möchtest wissen, ob der oder die Ex glücklich ist oder – wie du – leidet. Was macht er oder sie? Es ist Zeit, endlich loszulassen und das wird einfach leichter, wenn du sie oder ihn nicht ständig siehst. Dazu musst du deinen Ex-Crush aber nicht blockieren. Zuerst geht‘s WhatsApp an den Kragen: Halte den Namen der Person beziehungsweise den Chat gedrückt. Klicke dann auf das Archiv-Zeichen (links neben den drei Punkten). Nachrichten werden bei dir ankommen, aber du wirst sie erst sehen, wenn du dazu bereit bist. Alles landet nun im Archiv und du bekommst keine Benachrichtigungen. Als nächstes gehst du aufs Instagram-Profil: Klicke auf den „Abonniert“-Button und anschließend auf „Stummschalten“. Hier aktivierst du, dass Bilder und Stories nicht in deinem Feed auftauchen. Es klingt vielleicht banal, aber beides hilft sehr!

Es gibt vielleicht keinen Grund zu leiden.

Ob du leidest, ist nicht deine Entscheidung. Aber es ist liegt an dir, deine Einstellung zu ändern – und das wird nach und nach die Qual beenden. Sieh es einfach mal so: Du liebst gerade jemanden, der dich unglaublich unglücklich macht. Ganz unabhängig davon, ob diese Person dich betrogen oder auch einfach nur geghostet hat – sie macht dich in diesem Moment wahnsinnig traurig! Und wie kann dein Glück abhängig von jemandem sein, der dich unglücklich macht? Das ist absolut paradox, das siehst du doch ein, oder?

Mach weiter.

Jetzt kommt das Finale! Bevor du in deinem Leben aufräumst, solltest du nämlich wirklich erst den Kopf freibekommen – also Punkt 1 bis 4 abarbeiten. Zur Ablenkung feiern zu gehen, wenn sie oder er immer noch in deinem Kopf herumschwirrt, bringt dir nämlich sehr wahrscheinlich gar nichts – außer überschwänglichen Gefühlsausbrüchen. Aber wenn du nicht mehr mit verquollenen Augen aufwachst, ist der Zeitpunkt fürs Weitermachen gekommen. Und das heißt: rausgehen, Sport treiben, Freunde treffen, Party machen und neue Leute kennenlernen!

Geht’s dir jetzt ein ganz kleines bisschen besser? Keine Sorge, mit der Zeit wird es wirklich leichter. Leider gibt es dafür bloß keine Formel. Vielleicht brauchst du ein paar Wochen, vielleicht dauert es auch den einen oder anderen Monat. Doch versprochen, Omi hat Recht: Zeit heilt alle Wunden. Je mehr du dich um dich selbst kümmerst, und je mehr du an deinem Kummer arbeitest, desto schneller wirst du wieder durchstarten können. Übrigens: Auf unserem Instagram-Channel @vigozone dreht sich diesen Monat alles ums Thema Liebe – auch unser IGTV-Format #repost!