Urlaub ohne Eltern: So wird die Reise mit Freunden ein Erfolg!

Egal wie schön die Familienurlaube sind, irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem man lieber mit seinen gleichaltrigen Freunden in den Urlaub fahren möchte. Besonders für alle Reisenden unter 18 Jahren gibt es beim Urlaub ohne Eltern jedoch einiges zu beachten. Hier findet ihr die wichtigsten Facts zusammengefasst.

Ab wann darf ich alleine in den Urlaub fahren?

Ab wann Kinder und Jugendliche alleine in den Urlaub fahren dürfen, ist gesetzlich nicht geregelt. Bis zum 18. Geburtstag entscheiden darüber jedoch die Eltern, weil sie die Aufsichtspflicht für ihre Kinder haben. Man braucht also das Einverständnis der Eltern, um die Reise zu buchen. Da man noch nicht voll geschäftsfähig ist, ist die Zustimmung der Eltern auch bei allen Buchungen, wie zum Beispiel der des Hotelzimmers oder Campingplatzes, nötig.

Urlaub ohne Eltern: Was muss ich beachten?

Urlaub ohne Eltern: Welche Möglichkeiten gibt es?

Es gibt organisierte Jugendreisen, bei denen ihr in einer Gruppe verreist. Die Reisen können ganz verschiedene Themen haben. Es gibt zum Beispiel Natur-, Party- und Strandurlaube oder auch eine Sprachreisen. Unterkunft und Reise sind dann von einem Veranstalter organisiert und ihr habt einen Reiseleiter dabei, der eurer Ansprechpartner ist. Das kann sehr nützlich sein, da sich der Reiseleiter auch mit den kulturellen Besonderheiten in dem Reiseland, Verhaltensregeln in der Unterkunft und anderen Fragen auskennt, die während des Urlaubs wichtig werden könnten. Ihr seid dadurch nicht ganz auf euch alleine gestellt und habt zur Not immer jemanden, an den ihr euch wenden könnt, obwohl ihr eure Freizeit mit den Freunden selbst organisieren könnt.

Jugendreisen werden teilweise zusätzlich von Betreuern begleitet. Reiseleiter organisieren die Reise und stehen vor Ort als Ansprechpartner zur Verfügung. Betreuer sind hingegen auch tagsüber als Aufsichtspersonen bei den meisten Aktivitäten dabei und leiten das Freizeitprogramm. Gerade, wenn man noch nie alleine verreist und minderjährig ist, kann es sinnvoll sein, eine betreute Jugendreise zu buchen.

Natürlich könnt ihr eure Reise aber auch mit euren Freunden selbst organisieren. Bei dem allerersten selbstorganisierten Urlaub ohne Eltern sollte man erst mal klein anfangen und zum Beispiel über ein Wochenende einen Städtetrip in einer Stadt machen, die nicht so weit von zuhause entfernt ist. So kann man herausfinden, wie gut man zurechtkommt, wenn man auf sich alleine gestellt ist. Danach kann man die Dauer des Urlaubs und die Entfernung steigern.

Was muss ich vorher organisieren?

  • Abhängig vom Reiseland musst du immer den Personalausweis oder deinen Reisepass mit in den Urlaub nehmen.
  • Bevor es losgeht, solltest du unbedingt noch mal checken, ob du alle Reiseunterlagen (z.B. für das Hotel oder ein Zug-/Bus- beziehungsweise Flugticket etc.) dabeihast.
  • Falls du einen Urlaub außerhalb Europas planst, solltest du dich vorher erkundigen, welche Impfungen für das Reiseland empfohlen werden. In diesem Fall solltest du dich auch über die Einreisebestimmungen informieren, da man für manche Länder ein Visum benötigt, ohne das man nicht einreisen darf. Informationen dazu findest du unter www.auswaertiges-amt.de
  • Erkundige dich nach kulturellen Gegebenheiten, Verhaltensregeln und anderen Besonderheiten, wie beispielsweise dem Klima in deinem Reiseland.
  • Wenn du noch nicht volljährig bist, solltest du bei deinem Urlaub ohne Eltern eine Reisevollmacht dabeihaben. Darin sollten folgende Daten enthalten sein: Dein Name, Geburtsdatum und Ort, Nummer des Personalausweises oder Reisepasses, den du dabeihast, Reiseziel und Reisedauer, Name deines Erziehungsberechtigten, Nummer des Personalausweises oder Reisepasses deines Erziehungsberechtigten, Unterschrift deines Erziehungsberechtigten mit Ort und Datum.
  • Erkundige dich bei deiner Krankenversicherung, ob du im Ausland versichert bist und schließe gegebenenfalls eine Auslandskrankenversicherung ab, um abgesichert zu sein, falls du krank wirst oder dich verletzt und eine ärztliche Behandlung benötigst.

Urlaub ohne Eltern: So vermeidest du Konflikte mit deinen Freunden

Worauf muss ich achten, wenn ich mit Freunden verreise?

Damit ihr den Urlaub auch richtig genießen könnt, solltest du nicht nur bei der Organisation, sondern auch im Umgang mit deinen Freunden einiges beachten. Wenn man plötzlich tage- oder wochenlang zusammen unterwegs ist, kann das ganz anders sein, als wenn man sich nur in der Schule oder in der Freizeit trifft. Damit es nicht zu Konflikten kommt, die die Stimmung vermiesen können, solltest du schon vor dem Urlaub klären, ob deine Freunde die gleichen Interessen haben wie du. Vielleicht stellt sich der eine einen entspannen Strandurlaub vor, während der andere einfach nur Party machen will. Damit es nicht zu Enttäuschungen kommt, wenn man am Urlaubsort ist, sollte man vorher offen darüber sprechen. Dazu ist es hilfreich, den Urlaub bereits gemeinsam zu planen, damit jeder seine Ideen und Wünsche miteinbringen kann.

Selbst wenn man nur zu zweit verreist, ist es sehr unwahrscheinlich, dass alle immer das Gleiche unternehmen wollen. Deshalb ist es wichtig, fair zu bleiben und Kompromisse einzugehen, wenn man verschiedener Meinung ist. Achte dabei darauf, dass die Auswahl nicht einseitig wird, sondern alle Beteiligten die Aktivitäten mitbestimmen dürfen. Außerdem ist es wichtig, Verantwortung zu übernehmen. Ihr seid auf euch alleine gestellt. Es ist nicht gerecht, den Freunden die ganze Planung oder eventuell anfallende Aufgaben, wie zum Beispiel den Abwasch oder Zeltabbau, zu überlassen. Dadurch baut sich schnell unnötiger Frust auf, den du im Urlaub gar nicht gebrauchen kannst.