Endlich Ferien! Nach dem monatelangen Rumsitzen in der Schule ist jetzt die Zeit für Urlaub und Entspannung gekommen. Hier findet ihr einige Aktivitäten, die für sportliche Abwechslung in euren Ferien sorgen. Egal ob ihr auf dem Land oder in der Stadt unterwegs seid, es gibt viele verschiedene Möglichkeiten das gute Wetter aktiv zu genießen.

Vielleicht wollt ihr ja schon lange mehr Sport machen, aber habt es bisher noch nicht geschafft euch richtig zu motivieren. Dann könnten Gruppenfitness-Angebote das Richtige für euch sein. Passend dazu gibt es aktuell immer häufiger Sporttreffs in Parks. Nicht nur Laufgruppen kann man sich anschließen, sondern auch vielen anderen Fitnessangeboten wie HIIT und Yoga. Wenn ihr euch also mehr draußen bewegen wollt, solltet ihr einmal ein Probetraining im Park oder auf einem Sportplatz in eurer Nähe ausprobieren. Falls ihr nichts Passendes in eurer Umgebung findet, dann verabredet euch doch einfach mit Freunden draußen zum Sport, um euch gegenseitig zu motivieren.

Spaß auf dem Wasser

Auch an Seen und Flüssen bieten sich im Sommer viele tolle Freizeitangebote. Na klar, vielerorts kann man schwimmen gehen oder sich zumindest im Wasser abkühlen. Aber nicht nur im, sondern auch auf dem Wasser kann man spannende Sportarten ausprobieren. Besonders angesagt sind dabei grade zwei verschiedene Boards.

Man sieht sie aktuell auf vielen Seen: Menschen, die auf Surfbrettern stehend paddeln. Stand Up Paddling (SUP), die Mischung aus Surfen und Paddeln, ist grade total angesagt. Die passende Ausrüstung kann man an vielen Seen und Flüssen und auch am Meer ausleihen. SUP macht nicht nur richtig viel Spaß, sondern ist auch ein effektives Ganzkörpertraining. Besonderes Vorwissen braucht man hier nicht – jeder kann SUP lernen.

Ferien: Sport und Spaß auf dem Wasser

pixabay.com

Auch in anderes Brett sorgt für richtig viel Spaß und noch mehr Action auf dem Wasser: Wakeboards sind eine coole Alternative oder Ergänzung zum Wasserski. Beide Füße sind hierbei auf das Board geschnallt. Beim Wakeboarden wird das Brett hinter einem Motorboot oder einer Anlage hergezogen. Besonders am Anfang ist es gar nicht so einfach, sich auf dem Brett zu halten. Umso schöner ist es dann, wenn man es endlich schafft eine längere Strecke zurückzulegen – ein echtes Erfolgserlebnis mit willkommenen Abkühlungen zwischendurch.

Sportliche Ferien mit Städtetrips

Ihr wollt jetzt in den Ferien eine neue Stadt kennenlernen oder mehr über eure Stadt erfahren? Dann versucht es doch mal mit einem sportlichen Städtetrip. Denn mal ehrlich: Wer hat schon Lust, den ganzen Tag in überfüllten Bussen und Bahnen durch die Stadt zu fahren, um alle interessanten Orte zu sehen? Im Sommer macht es viel mehr Spaß draußen unterwegs zu sein. Zum Glück werden aktuell in allen größeren Städten auch Städtetouren angeboten, bei denen man selbst aktiv wird.

Bei organisierten Fahrradtouren durch die Stadt, könnt ihr die Umgebung nicht nur hautnah bis in die verwinkeltesten Ecken selbst erleben, sondern bekommt viele spannende Geschichten von jemandem erzählt, der sich wirklich auskennt.

Ferien: Aktive Städtetrips

fotolia.de

Seit einigen Jahren sieht man auch immer wieder Gruppen auf Segways durch die Stadt fahren. Denn auch darauf lässt sich die Stadt wunderbar erkunden. Wer es noch nie gemacht hat, für den lohnt es sich auf jeden Fall diesen Spaß einmal auszuprobieren.

Für die ganz besonders Sportlichen gibt es auch Laufgruppen durch deutsche Großstädte wie Hamburg, Berlin oder Köln. Meistens wird hier in kleinen Gruppen in 60 oder 90 Minuten die Stadt joggend erkundet.

Egal ob ihr mit euren Freunden oder eurer Familie unterwegs seid. Falls ihr einen Städtetrip plant, schlagt doch einfach mal eine der coolen Outdooraktivitäten vor.