8 Tipps, wie du deine Eltern von deiner neuen Liebe überzeugen kannst

Kennt ihr das? Eure Eltern können euren neuen Freund oder eure neue Freundin nicht leiden. Am liebsten würden sie euch den Umgang verbieten. Streit mit den Eltern und miese Stimmung bringen auf Dauer nichts – besser ist es, zusammen eine Lösung zu finden.

6 Tipps, wenn die Eltern den Freund verbieten: 

1. Vorurteile entkräften: Was genau stört die Eltern an dem neuen Freund/der neuen Freundin? Wenn sie keine guten Argumente haben und  beispielsweise nur seine Piercings nicht mögen, fällt das bei solchen Gesprächen auf. Diese Vorurteile könnt ihr schnell und gut entkräften und eure Eltern von den positiven Eigenschaften eurer neuen Liebe überzeugen.

2. Eltern ein sicheres Gefühl vermitteln: Trefft euch bei euch zuhause. Das gibt deinen Eltern ein Gefühl von Sicherheit darüber, was passiert.

3. Treffen vereinbaren: Bei einem gemeinsamen Abendessen können sich beide Seite besser kennenlernen.

4. Auf Selbstständigkeit hinweisen: Wer erwachsen wird, muss eigene Entscheidungen treffen und auch Fehler machen. Nur so kann man lernen. Viele Eltern vergessen das.

5. Auf Vertrauen setzen: Es ist schön, mit Eltern über alles reden zu können. Das geht aber nur, wenn sie zuhören und bereit sind, nach einer Lösung zu suchen. Dieses Argument funktioniert vor allem dann gut, wenn das Verhältnis zu den Eltern normalerweise sehr eng ist.

6. Ruhe bewahren: Bei Gesprächen immer ruhig und sachlich bleiben. Das wirkt erwachsener und du wirst eher ernst genommen.

Falls diese Tipps nicht reichen, kann eine Beratungsstelle helfen. Das geht auch anonym. Adressen in deiner Nähe und erste Tipps bekommst du bei der Nummer gegen Kummer, einfach anrufen: 0800 111 0 333.

Quelle: stocksy.com/Igor Madjinca

Quelle: stocksy.com/Igor Madjinca

Dürfen die Eltern den Freund verbieten?

Noch kurz zur Rechtslage, die im Alltag aber selten hilft. Eigentlich müssen Eltern ihren Kindern ermöglichen, „zu eigenständigen Persönlichkeiten zu werden“. Klingt geschwollen, praktisch heißt das, dass sie sich in Freundschaften und Beziehungen nicht einmischen dürfen. Es gibt nur eine Ausnahme. Sie dürfen den Freund oder die Freundin tatsächlich verbieten und verlangen, dass ihr den Kontakt abbrecht, falls es gefährlich werden könnte, z.B. wenn Drogen oder andere kriminelle Energien im Spiel sind. Außerdem können Eltern verbieten, beim Freund oder bei der Freundin zu übernachten – bis zum 18. Geburtstag.