Ein Gummi überziehen – So geht’s

iStock_37637108

Zugehörige Beiträge:

Die Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung hat Jugendliche befragt – fast 90 Prozent benutzen beim Sex immer Kondome. Kondome schützen nicht nur vor einer ungewollten Schwangerschaft, sondern auch vor einer Ansteckung mit HIV und weiteren Geschlechtskrankheiten.

Unsere Tipps für Safer Sex mit Kondom:

1. Gummis kaufen

Kondome erhaltet ihr am besten in einer Apotheke. Dort ist die Qualität sichergestellt. Bei Kondomautomaten ist es möglich, dass eine Packung erwischt wird, die schon sehr lange dort liegt. Daher immer auf das Haltbar-
keitsdatum achten. Eine gute Alternative sind Drogerien. Die Standardgröße passt fast immer – es sei denn, ihr seid besonders gut ausgestattet ☺ Spielereien wie verschiedene Farben, Geschmacksrichtungen oder Formen, z.B. Noppen haben keine Auswirkung auf die Verhütung.

2. Kondom überziehen

Zunächst die Verpackung vorsichtig öffnen. Darauf achten, dass das Latex nicht durch scharfe Fingernägel oder andere spitze Gegenstände beschädigt wird. Das Kondom kommt dann mit dem Reservoir nach oben auf die Eichel. Das Reservoir ist die etwas dünnere Spitze, die das Sperma auffängt. Der Rollrand muss immer nach außen zeigen – liegt er innen, ist das Kondom falsch herum. Das Reservoir mit Daumen und Zeigefinger der einen Hand zusammendrücken und das Kondom dann mit der anderen Hand den Penis entlang ganz nach unten rollen – bis zum Penisansatz. Nach dem Orgasmus das Kondom am unteren Rand festhalten. Erst dann den Penis herausziehen, damit es sich nicht löst. Das Sperma kann auch über die Hände an die Scheide des Mädchens gelangen, aufpassen.

3. Kondome und Gleitmittel

Sollten zusätzlich Gleitmittel ins Liebesspiel kommen, müssen diese unbedingt fettfrei sein. Sonst kann die Substanz des Kondoms angegriffen werden und der Schutz ist dahin. Das Gleiche gilt für chemische Verhü-
tungsmittel. Nur bestimmte Produkte sind dazu geeignet, sie mit Kondomen zu kombinieren. Ob es geht oder nicht, steht auf der Verpackung.

4. Latex oder Kautschuk?

In der Regel sind Kondome übrigens aus Latex. Falls die Haut nach dem Sex jedoch gerötet sein sollte oder juckt, kann eine allergische Reaktion vorliegen. Es gibt Alternativen: Kondome aus Kautschuk oder dem Kunststoff Polyurethan.

5. Generalprobe

Wenn ihr noch unsicher seid, könnt ihr auch vorher mal alleine an einer Banane die Abrolltechnik üben, bevor es in die Praxis geht.

Kommentiere diesen Beitrag

Was denkst du?