Ups, Verhütungspanne! Das Kondom ist gerissen, ihr habt die Pille vergessen oder es war alles so schön und aufregend, dass ihr überhaupt nicht an Verhütung gedacht habt? Für diese Situationen gibt es die Pille danach als sogenannte Notfallverhütung.

Wo gibt’s die Pille danach?

Die Pille danach kann man in der Apotheke kaufen – ab einem Alter von 14 Jahren. Jüngere Mädchen müssen zunächst zum Arzt gehen. Sinnvoll ist ein Arztbesuch übrigens ohnehin. Er kann nämlich ein Rezept ausstellen – für Mädchen unter 20 Jahren übernimmt die Krankenkasse die Kosten.

Bis wann hilft die Pille danach?

Die Pille danach funktioniert nur für wenige Tage nach dem Geschlechtsverkehr. Es gibt zwei verschiedene Wirkstoffe. Levornorgestrel muss spätestens nach 72 Stunden eingenommen werden (kostet etwa 17 Euro). Ulipristalacetat hilft auch noch nach fünf Tagen. Dafür ist diese Pille mit 35 Euro aber auch viel teurer. Besser ist es, wenn ihr die Pille danach schon in den ersten 24 Stunden benutzt.

Was passiert bei der Pille danach?

Durch die Pille danach wird der Eisprung nach hinten verschoben. Er findet dann etwa fünf Tage später statt – so lange überleben die Spermien im Körper nicht. Die Pille danach ist keine Abtreibungspille, sie verhindert, dass es überhaupt zu einer Schwangerschaft kommt. Falls der Eisprung bereits eingesetzt haben sollte, bringt die Pille danach nichts mehr. Problematisch ist sie zudem bei Übergewicht. Der Wirkstoff Ulipristalacetat greift ab einem Körpergewicht von 90 kg nicht mehr so gut, Präparate mit Levonorgestrel verlieren schon bei 70 kg an Wirkung. Die Nebenwirkungen der Pille danach sind meist mild und klingen von selbst ab. Manchen Mädchen wir nach der Einnahme übel oder sie verspüren Unterleibsschmerzen.

Pille danach als regelmäßiges Verhütungsmittel nicht geeignet

Die Pille danach ist wirklich nur für Notfallsituationen vorgesehen. Zur normalen Verhütung ist sie ohnehin nicht geeignet. Ihr müsstet nach jedem Sex eine neue Pille nehmen, um den Eisprung weiter zu verschieben. Das wäre nicht nur viel zu teuer, es bringt auch den Körper durcheinander.

Berücksichtigt beim Thema Verhütung, dass nur Kondome vor Geschlechtskrankheiten  und HIV schützen.