Wirkungslos wegen Milch oder der Pille? – 8 Antibiotika Nebenwirkungen im Faktencheck

Antibiotika Nebenwirkungen

Antibiotika sind Medikamente, mit denen bakterielle Infekte behandelt werden können. Vielleicht habt ihr sie sogar selbst schon einmal verschrieben bekommen, zum Beispiel bei einer Mandel- oder einer Blasenentzündung. Bei der Einnahme von Antibiotika gibt es einiges zu beachten, denn wie bei anderen Arzneimitteln können auch bei  der Einnahme von Antibiotika Nebenwirkungen auftreten. Wusstet ihr zum Beispiel, dass Grapefruitsaft die Wirkung mancher Antibiotika beeinflussen kann und deshalb während einer Therapie besser nicht getrunken werden sollte?

Wir haben den Faktencheckt gemacht: Was gibt es bei der Einnahme von Antibiotika und Milch zu beachten, machen Antibiotika die Pille wirkungslos und wie lange müssen die Antibiotika eingenommen werden? Antworten auf diese und weitere Fragen findet ihr hier:

Antibiotika Nebenwirkungen

fotolia.de

8 Antibiotika Nebenwirkungen im Faktencheck

1. Helfen Antibiotika bei Erkältungen?

Nein! Erkältungen werden meist von Viren verursacht, Antibiotika helfen jedoch nur gegen Bakterien. Nur wenn es während der Erkältung zusätzlich zu einer bakteriellen Infektion kommt, kann es sinnvoll sein, diese mit Antibiotika zu behandeln.

2. Darf man Alkohol trinken, wenn man Antibiotika einnimmt?

Besser nicht! Wenn man Antibiotika einnimmt sollte man auf Alkohol verzichten. Einerseits kann Alkohol die Wirkung verschlechtern, andererseits wird der von dem Infekt geschwächte Körper durch den Abbau von Alkohol zusätzlich belastet.

3. Darf man Kaffee, Tee und Cola trinken, wenn man Antibiotika einnimmt?

Prinzipiell ja! Diese Getränke beeinflussen die Wirkung des Medikaments nicht. Allerdings gibt es einige Antibiotika, die dafür sorgen, dass das Koffein, das in Kaffee, manchen Tees und Cola enthalten ist, schlechter vom Körper abgebaut wird. Die Folge können dann Herzrasen und Schlafstörungen sein. Hier sollte man einfach den Arzt fragen, ob das Antibiotikum, das man verschrieben bekommen hat, einen Einfluss auf den Abbau von Koffein hat.

4. Welchen Einfluss haben Milchprodukte auf Antibiotika?

Manche Antibiotika gehen mit Inhaltsstoffen aus Milchprodukten, wie zum Beispiel Kalzium, Verbindungen ein. Das kann dazu führen, dass der Wirkstoff nicht vollständig aufgenommen wird.

5. Ist es wichtig, in welchen Abständen man Antibiotika einnimmt?

Ja! Es ist wichtig, auf die regelmäßige Einnahme und die Dauer zu achten. Gleiche Zeitabstände zwischen den Einnahmen bewirken, dass der Wirkstoff im Blut konstant vorhanden ist. Erst dann kann er auch richtig wirken. Außerdem sollte man die Einnahme des Antibiotikums nicht vorzeitig abbrechen, sondern es wirklich so lange einnehmen, wie vom Arzt verschrieben. Denn die Antibiotika töten nicht alle Bakterien gleichzeitig ab.

6. Schwächen Antibiotika das Immunsystem?

Nein. Antibiotika bekämpfen Bakterien, die Krankheiten verursachen können. Durch die Einnahme von Antibiotika wird das Immunsystem aber nicht zusätzlich belastet.

7. Bekommt man von Antibiotika immer Durchfall?

Nein, nicht immer. Aber Durchfall kann eine Nebenwirkung sein, da die Antibiotika auch die Bakterien angreifen, die dem Körper nicht schaden, sondern zum Beispiel für eine gesunde Darmflora sorgen.

8. Machen Antibiotika die Pille wirkungslos?

Teilweise. Einige Antibiotika können die Wirkung der Pille negativ beeinflussen. Die Pille wird während der Antibiotikatherapie trotzdem weiter eingenommen. Allerdings sollte man währenddessen und 7 Tage lang nach Ende der Einnahme der Antibiotika zusätzlich mit einem Kondom verhüten. Wenn man sich unsicher ist, hilft ein Anruf beim Frauenarzt.

Antibiotika Nebenwirkungen: Was muss ich beachten?

Fragt am besten bei jedem Antibiotikum, das ihr verschrieben bekommt euren Arzt, ob ihr bei eurer Ernährung und der Einnahme anderer Medikamente etwas beachten müsst. Denn es gibt viele verschiedene Antibiotika, weshalb die Wirkung anderer Substanzen auf das Medikament nicht jedes Mal gleich ist, wenn man sie verschrieben bekommt. Warum das häufige Verschreiben von Antibiotika zu einem echten Problem werden kann und sich immer häufiger Keime bilden, die resistent gegen Antibiotika sind, erfahrt ihr hier.