Nebenjob finden – 5 Tipps für Schüler und Studenten

Nebenjob finden header

Wenn du gerne neben der Schule oder dem Studium arbeiten möchtest, hast du viele verschiedene Möglichkeiten. Du kannst dich je nach Alter, Branche und Arbeitszeit auf unterschiedliche Nebenjobs bewerben. Welche Vorteile du davon hast, wie du überhaupt einen passenden Nebenjob finden kannst und du was du unbedingt beachten solltest, erfährst du in unseren 5 Tipps zum Thema Nebenjob.

Nebenjob finden als Schüler und Student

fotolia.de

Nebenjob finden – 5 Tipps für Schüler und Studenten

1. Nutze deine Chance

Wenn du die Möglichkeit hast, als Schüler oder Student einen Nebenjob auszuüben, ist das nicht nur eine gute Möglichkeit, um dein Taschengeld aufzubessern. Du lernst zusätzlich auch, dich in einem Arbeitsumfeld zu integrieren, mit Kollegen zusammenzuarbeiten und kannst natürlich erste Berufserfahrung in dem jeweiligen Job sammeln. Das kann dir bei späteren Bewerbungen oder Aufgaben in anderen Jobs helfen.

2. Mach‘ dich schlau

Je nach Alter und freier Kapazität kannst du dich auf die unterschiedlichsten Nebenjobs bewerben. Falls du schon weißt, in welchem Beruf du später einmal arbeiten möchtest oder praktische Erfahrung passend zu deinem Studienfach sammeln möchtest, bietet es sich an, dir einen Nebenjob zu suchen, der etwas mit der jeweiligen Branche zu tun hat.

Doch auch, wenn du noch keine genauen Vorstellungen hast, oder einfach mal etwas ganz anderes als Ausgleich zu Schule und Studium ausprobieren möchtest, kannst du das bei einem Nebenjob wagen. Besonders, wenn du noch wenig oder keine Berufserfahrung gesammelt hast, kommt es nicht nur auf die fachlichen Inhalte an, sondern auch, was du im Umgang mit anderen Menschen und Aufgaben lernst. So kannst du deine Soft Skills verbessern, die dir in deiner Ausbildung und im Berufsleben helfen werden.

Nach Nebenjobs kannst du dich zum Beispiel bei Geschäften oder Firmen in deiner Nähe erkundigen. Im Einzelhandel und der Gastronomie gibt es zahlreiche Möglichkeiten als Schüler oder Student zu arbeiten, aber auch in anderen Unternehmen, handwerklichen Betrieben und Büros oder in der Schule, zum Beispiel als Nachhilfelehrer. Auch online werden Nebenjobs auf verschiedenen Jobportalen oder den Webseiten der jeweiligen Unternehmen angeboten.

3. Beachte hilfreiche Tipps für die Bewerbung

Auch bei Nebenjobs gibt es Berufsfelder, die besonders begehrt sind. Um den gewünschten Nebenjob zu bekommen, kann eine aussagekräftige Bewerbung besonders wichtig sein. Hier findest du hilfreiche Infos zu den Themen

Lebenslauf

Bewerbungsschreiben

Vorstellungsgespräch

Online Bewerbung

4. Kenne deine Rechte

Für alle Nebenjobs gilt, dass du auf jeden Fall auf einen Arbeitsvertrag bestehen solltest. Darin werden die Rahmenbedingungen wie dein Gehalt und deine Arbeitszeit vereinbart. Außerdem solltest du unbedingt darauf achten, dass du von deinem Arbeitgeber offiziell angemeldet wirst. Das ist zum Beispiel wichtig, um bei der Arbeit verischert zu sein. Um welche Versicherungen du dich kümmern musst, welche Jobs du in deinem Alter annhemen darfst und weitere Voraussertzungen für einen Nebenjob, kannst du hier nachlesen.

5. Setze Prioritäten

Berufserfahrung zu sammeln ist wichtig und auch endlich selbst Geld zu verdienen ist ein tolles Gefühl. Trotzdem solltest du deinen Fokus immer auf deine Ausbildung in der Schule oder dem Studium legen. Achte darauf, dass deine Leistungen dort nicht unter deinem Nebenjob leiden. Falls du merkst, dass du zu wenig Zeit für die Schule oder das Studium hast, solltest du deine Arbeitszeit reduzieren und gegebenfalls abwägen, ob dein Nebenjob längerfristig mit deiner Ausbildung vereinbar ist.